body-positive nun auch endlich bei den männern

IMG Models nimmt zum ersten Mal überhaupt männliche Plus-Size-Models unter Vertrag.

|
März 17 2016, 9:05am

Image via @zachmiko

An alle Männer, die keine geleckten Sixpack-Bubis sind, die weltweit tätige Modelagentur IMG sucht euch. Die Body-Positive-Bewegung, Genderfluid und ethnische Vielfalt wurden noch nie so sehr wie jetzt von der Modelindustrie aufgegriffen. Bisher drehte es sich allerdings vor allem um Frauen. Aber das ändert sich jetzt. Nachdem die Agentur 2014 zum ersten Mal weibliche Übergroßen-Models unter Vertrag genommen hat, hat IMG gestern bekannt gegeben, dass sie ihr eigene Abteilung für männliche Übergroßen-Models, Brawn getauft, einrichten wird. „Die Body-Positive-Bewegung und eine Vielfalt an unterschiedlichen Körpertypen sind relevant und Themen, die auch weiterhin die Debatte bestimmen werden. Wir müssen auch die Männer einbeziehen", sagte Ivan Bart, seines Zeichens Präsident von IMG Models zu WWD. „Brawn hat einen Body-Positive-Ansatz. Brawn bedeutet körperliche Stärke." 

Das erste Model bei Brawn wird Schauspieler, Comedian und Autor Zach Miko, der 1,98 Meter groß ist und einen Taillenumfang von 101,6 Zentimeter (40 Inch) hat. Das ist nicht nur ein weiterer Schritt für mehr Diversity und eine größere Repräsentation unterschiedlicher Körpertypen, der IMG-Boss möchte damit auch etwas Anderes erreichen. „2016 ist jeder auf die ein oder andere Weise eitel. Alle möchte tolle Kleidung tragen und einfach modisch aussehen", sagt Ivan Bart weiter. „Wir müssen anfangen, nach mehr Optionen zu verlangen." Wie Übergroßen-Pionierin Tess Munster sagen würde: #effyourbeautystandards.

Credits


Foto via @zachmiko