das sind die modeleute, die auch ihr eigenes museum haben

Yves Saint Laurent und Miuccia Prada sind längst nicht die einzigen.

|
29 Juni 2017, 10:16am

Modemacher beweisen in ihren Kollektionen und Kollaborationen immer wieder ihre Liebe zur Kunst. Dass viele von ihnen aber auch Sammlungen besitzen, die sie auch mit der Öffentlichkeit teilen, ist vielleicht nicht so bekannt. In diesem Jahr eröffnen gleich drei neue Museen von Sammlern, die der Mode nahestehen: Die Marciano Art Foundation in Los Angeles, das Yves Saint Laurent Museum in Marrakesch und das Zeitz Museum of Contemporary Art Africa (MOCAA) in Kapstadt. Wer sonst noch sein eigenes Museum hat, und was es dort zu sehen gibt, verraten wir hier.

Marciano Art Foundation, Los Angeles
Die Marciano Art Foundation hat im Mai eröffnet und zeigt noch bis zum Dezember ihre Eröffnungsausstellung. Die Marcianos, das sind die Brüder hinter dem Jeanslabel Guess, Paul und Maurice. Los Angeles mausert sich immer mehr zu einem der führenden kulturellen Zentren der Welt und die Sammlung der Marciano Brüder trägt ihren Teil dazu bei. Sie ist eine der diversesten privaten Sammlungen zeitgenössischer Kunst und beinhaltet 1500 Werke von über 200 Künstlern, darunter Zypriern Gaillard, Doug Aitken oder Tracey Emin.

marcianoartfoundation.org

Auch auf i-D: Der Summer of Love in Paris

Yves Saint Laurent Museum, Marrakesch
Yves Saint Laurent und sein Partner Pierre Bergé liebten die marokkanische Stadt und verbrachten viel Zeit in ihrem Haus in Marrakesch. Der zugehörige Jardin Majorelle lockt bereits jedes Jahr tausende Touristen an, in Oktober soll ein Museum hinzukommen. Das vom französischen Architektenteam Studio KO gestaltete Gebäude schließt an den botanischen Garten an und wird die Sammlung der Fondation Pierre Bergé - Yves Saint Laurent beherbergen, die unter anderem 5.000 Kleidungsstücke und 15.000 Accessoires sowie Fotografien und Zeichnungen beinhaltet. 

fondation-pb-ysl.net

Zeitz MOCAA, Kapstadt
Jochen Zeitz ist ein deutscher Manager. Er führte als jüngster Vorstandsvorsitzender mit 30 Jahren Puma wieder in die schwarzen Zahlen und wurde nach der Übernahme Pumas durch PPR (heute Kering) dort Mitglied des Board of Directors. Privat hat er eine Leidenschaft für Afrika und spricht unter anderem Swahili. Er sammelt zeitgenössische afrikanische Kunst und hat seine Sammlung als langfristige Leihgabe an das Museum gegeben. Die Eröffnungsausstellungen sollen den Künstlern Nandipha Mntamb, Kudzanai Chiurai und Edson Chagas gelten.

zeitzmocaa.museum

Fondazione Prada, Mailand
Wer Miuccia Prada ist, muss nicht lange erklärt werden. In einer einstigen Destillerie beherbergt die Fondazione Prada die Prada Collection, die hauptsächlich Werke aus dem 20. und 21. Jahrhundert umfasst. Darunter befinden sich Werke von Künstlern wie Louise Bourgeois, Thomas Demand oder Anish Kapoor.

fondazioneprada.org

Museum Frieder Burda, Baden-Baden und Berlin
Frieder Burda ist der Sohn von Verleger und Druckereibesitzer Dr. Franz Burda, der den Burda-Verlag, zu dem die deutschsprachigen Ausgaben von Modemagazinen wie Elle, Instyle oder Harper's Bazaar gehören, gründete. 2004 ließ Frieder Burda in seiner Heimatstadt Baden-Baden vom New Yorker Architekten Richard Meier das Museum Frieder Burda erbauen, in der seine Sammlung von Malerei aus dem 20. Jahrhundert untergebracht ist. Seit 2016 gibt es mit dem Salon Berlin eine Dependence in der deutschen Hauptstadt. In der ehemaligen Jüdischen Mädchenschule zeigt Kuratorin und Burda-Stieftochter Patricia Kamp zum Beispiel Gemälde von Max Beckmann, Ernst Ludwig Kirchner, August Macke.

museum-frieder-burda.de

Garage Museum of Contempoarary Art, Moskau
Dasha Zhukova war Chefredeakteurin des Modemagazins Pop, bis sie ihr eigenes Mode- und Kunstmagazin gründete: Garage, das 2016 von VICE gekauft wurde. Ihr Museum, das sie 2008 ins Leben rief, wurde von Rem Kohlhaas gestaltet, heißt Garage Museum of Contempoarary Art, liegt im Gorki Park und wird als das russische Tate Modern gehandelt. Die Russin, die in den USA studierte und mit Roman Abramowitsch verheiratet ist, sitzt außerdem im Board of Trustees des Los Angeles Museum of Contemporary Art (LACMA). Zur Eröffnung des Garage Museums kamen Charlotte Casiraghi und Jeff Koons, Amy Winehouse trat auf. Im Privatbesitz der beiden befinden sich Gemälde von Julien Freud und Francis Bacon.

garagemca.org

Fondation Louis Vuitton, Paris
Die beiden Modemagnate Bernard Arnault und François Pinault stehen nicht nur mit ihren Luxuskonglomeraten im Wettstreit. Auch ihre Kunstsammlungen und deren Ausstellungshäuser sind Teil eines Milliardär-Wettstreits, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat. Bernard Arnault steht hinter der Louis-Vuitton-Moet-Henessy-Gruppe, zu der unter anderem die Modehäuser Louis Vuitton, Céline, Fendi, Christian Dior oder Givenchy gehören. Er ließ 2014 das Großprojekt Fondation Louis Vuitton im Bois de Boulogne errichten, der Architekt: niemand Geringerer als Frank Gehry. Unter den Künstlern befinden sich Werke von Gerhard Richter, Thomas Schütte, Pierre Huyghe oder Frank Stella.

fondationlouisvuitton.fr

Sammlung François Pinault, Venedig und Paris
Auch François Pinault, zu dessen Unternehmensgruppe Kering unter anderem die Modehäuser Yves Saint Laurent, Gucci und Balenciaga gehören, suchte nach einer neuen Heimat für seine Kunstsammlung in der französischen Hauptstadt. Der Milliardär, dem auch das Auktionshaus Christie's gehört, fand diese in der ehemaligen Getreidebörse Bourse de Commerce, nahe Les Halles in Paris. Tadao Ando wird das Gebäude renovieren und Pinault wird Teile seiner Sammlung Ende 2018 von Venedig an die Seine holen, darunter Werke von Künstlern wie Mark Rothko, Damien Hirst, Maurizio Cattelan und Cindy Sherman. Der Name des Museums ist bisher unbekannt.

palazzograssi.it

Credits


Text: Barbara Russ
Foto: Reginald Gray