Anzeige

björk ist in ihrem neuesten musikvideo eine glitzernde meereskreatur

Das Video zu „Notget“ wurde zum ersten Mal im November 2016 auf dem Iceland Airwaves Festival vorgestellt, nun wurde es endlich veröffentlicht.

von Charlotte Gush
|
04 April 2017, 8:50am

Björk hat endlich die volle Version ihres neuesten Virtual-Reality-Meisterwerks „Notget" veröffentlicht, nachdem sie es auf dem Icelandic Airwaves Festival in Reykjavik im November 2016 zum ersten Mal gezeigt hat. Nach dem Clip für „Family", der in einer digitalen Welt der Dunkelheit und des Lichts spielt, hat Björk in den Musikvideos zu „Stonemilker" und „Black Lake" wieder die isländische Landschaft gezeigt. Mit „Notget" schließt sie den Kreis und entführt uns in eine digitale Fantasiewelt. Dieses Mal geht es unter Wasser: Björk ist eine Art Meereskreatur mit Tentakeln und einer goldenen Maske, für die James Merry verantwortlich war. Das Musikvideo ist unter der Regie der Fotografen und Filmemacher Warren Du Preez und Nick Thornton Jones entstanden und ein absoluter Augenschmaus:

Nach der Premiere auf dem Musikfestival war das Video Teil von Björks Digitalausstellung. Die Musikerin ist zwei Mal auf dem Iceland Airwaves Festival aufgetreten, auf dem auch i-D eine Bühne hatte. Dort konntest du außerdem Acts wie Warpaint, Santigold, Dream Wife und das 16-köpfige Rapkollektiv Reykjavikurdaetur bestaunen.

Credits


Text: Charlotte Gush
Foto: Screenshot von YouTube aus dem Video „Björk Notget VR" von Björk

Tagged:
virtual reality
bjork
Musik
"NotGet"