Supercool oder total hässlich? Balenciagas Crocs spalten das Internet

Und was hältst du davon?

|
Okt. 2 2017, 9:57am

über Balenciaga

Dieser Artikel stammt von unseren Kollegen aus der AU/NZ-Redaktion.

Am Sonntagabend hat Demna Gvasalia in Paris seine neue Kollektion für Balenciaga präsentiert. Zu sehen waren unter anderem Stilettos mit fünf Zentimeter langen Spikes, Statement-Ohrringe aus recycelten Materialien der Vorsaison und Plateau-Crocs. Die zehn Zentimeter hohen Sandalen haben die Meinungen gespalten, aber es wäre wohl auch keine echte Demna-Show, wenn sie nicht für mindestens eine Kontroverse sorgen würde.

"Wie findet ihr die Plateau-Crocs von Balenciaga?", fragte die Autorin Sarah Mendelson auf Twitter in die Runde und erhielt gemischte Reaktionen. "Ich fühle mich beleidigt", lautete eine der Antworten. Doch Demnas Design hat auch Fans für sich gewinnen können. Das waren einige der positiveren Einträge: "Ich will sie in allen Farben", "Die coolsten Crocs aller Zeiten" und "Wo bekomme ich die her, verdammt?"


Auch auf i-D: Blondey McCoy und Hans Ulrich Obrist sprechen mit uns über Kunst


Die Schuhmarke Crocs selbst steht natürlich voll und ganz hinter der Kollektion. Michelle Poole, die leitende Vizepräsidentin für globale Produkte und Marketing, sagte gegenüber Footwear News, dass "die Zusammenarbeit mit Balenciaga unserem Team sehr viel Spaß gemacht hat."

"Als Balenciaga uns angesprochen hat," erklärte sie weiter, "waren wir von der Möglichkeit fasziniert, die Grenzen unseres Designs zu überschreiten. Wir wollten unbedingt herausfinden, was wir gemeinsam auf die Beine stellen könnten."

In einigen Kommentaren wurden Demnas Crocs mit Christopher Kanes Variante aus der Spring/Summer 17 Kollektion verglichen. "Ich finde es toll, dass sie ein bisschen merkwürdig sind und von manchen als 'hässlich' bezeichnet werden", hatte Kane damals zu der überraschenden Kollaboration gesagt. Wie Schönheit liegt auch Hässlichkeit offensichtlich im Auge des Betrachters.