Anzeige

a - z … art basel miami 2015

Hier ist der ultimative i-D Guide zur größten Kunstmesse Amerikas mit allem, was du nicht verpassen solltest, von kostenlosen Miley-Cyrus-Andenken bis hin zu Dev Hynes’ Dance-Performance.

von Emily Manning
|
03 Dezember 2015, 9:30am

A wie Arsham und A-Trak
Regisseur, Künstler und Architekt Daniel Arsham wird den vierten Teil seiner neunteiligen Future Relic-Filmreihe im Edition Hotel zeigen. In früheren Videos spielte unter anderem schon James Franco mit und Public School steuerte die Kostüme bei. In Future Relic 04 sind Juliette Lewis und eine sprechende Eule zu sehen. DJ A-Trak wird für Spaß auf der privaten Aftershow-Party sorgen.

B wie Beyond the Limelight
Party like it's 1989. Das Museum of Fashion in Miami zeigt mit Beyond the Limelight Tina Pauls Schnappschüsse aus dem New Yorker Nachtleben der 80er und 90er. Neben den Arbeiten der Fotografin werden Kleidungsstücke zu sehen sein, die von den Looks in den Fotos inspiriert wurden, darunter Mode von Vivienne Westwood, Jean Paul Gaultier und Thierry Mugler.

C wie Chloë Wise
Die 24-jährige Kanadierin stellte ihr von der norwegischen Black-Metal-Szene inspiriertes Video BEHIND bereits als Teil der Gruppenausstellung Spirit Your Mind vor. Sie gehört mit Dan Colen und Katherine Bernhardt zum Artsy-Programm und wird ihren gemeinsamen Film mit Claire Christerson Greece präsentieren.

D wie Dimensions
Letztes Jahr gehörte Ryan McNamaras ME3M 4 MIAMI: A Story Ballet About the Internet zu den umjubelten Performances. Dieses Jahr hat er sich Unterstützung in Form von Dev Hynes geholt. Das Duo wird Dimensions im Perez Art Museum Miami vorstellen. 

Foto: Columbine Goldsmith 

E wie Elliphant
Sie gehört zu unseren Lieblingssängerinnen aus Skandinavien und wird im Rahmen eines Benefizkonzerts zugunsten von Water For People im Delano Hotel auftreten. Schau dir hier das von i-D produzierte Musikvideo zur Single „Purple Light" an.

F wie Fashion
Fendi feiert die Eröffnung seines neuen Stores im Design District von Miami mit einem DJ-Set von Solange und Fendi Creative Director Karl Lagerfeld ist das Thema einer Mini-Retrospektive in der Villa Casa Casuarina. Loewe wird eine Gruppenausstellung unter dem Titel Close Encounters in seinem Store im Design District zeigen und Louis Vuitton wird eine Sammlung feinster Möbel in seinem Store präsentieren. i-D Fav Jeremy Scott wird eine seiner berühmt-berüchtigten Partys werfen. Ob sie die Barbie-Dream-Fete übertreffen wird?

G wie Gnarly
Auf keinen Fall sollte man den Skateroom des MoMA-Design-Stores verpassen. In Zusammenarbeit mit der Andy Warhol Foundation gibt es dort limitierte Decks mit einigen der bekanntesten Prints der Pop-Art-Ikone käuflich zu erwerben.

H wie Half & Harper's
Die Pop-up-Galerie von Bill Powers und Harper's Books wartet dieses Jahr mit Skulpturen von Tom Sachs, neuen Arbeiten von Aurel Schmidt und Richard Prince auf.

I wie Ice Cream
Die Hitze in Miami lässt sich am besten mit einem Eis von Spencer Finch überstehen, inspiriert von einem Sonnenuntergang im Central Park. Das Eis wird mit ökologisch korrekt gewonnener Energie hergestellt.

Jen Stark, Meltdown (Wandgemälde im Miami International Airport), 2014

J wie Jen Stark
Erst das neueste Miley-Cyrus-Video für „Lighter", jetzt Miami. Künstlerin Jen Stark wird in der Stadt sein, um den Launch ihres Covers für Nakid Magazine zu feiern. Falls du über den Miami International Airport anreist, wird ihre Installation die erste sein, die du siehst.

K wie King of Arms
Rashaad Newsome meldet sich mit einer Adaption von King of Arms, der Multikulti-Parade aus New Orleans, zurück. Mit von Partie werden Sportbike-Stuntleute, eine Marching-Band, eine Voguing-Crew und eine „Truppe von Einheimischen" sein, die Rashaad Newsomes Vorliebe für Car Culture teilen.

L wie Lenny Kravitz
Nach der Veröffentlichung seines Fotobuches FLASH wird der Rocker Schrägstrich Fotograf eine öffentlich zugängliche Ausstellung im Design District mit Schwarz-weißen-Bildern eröffnen.

Foto: Lenny Kravitz

M wie Mister Lee's Shangri-La
Lisa Solberg (die Frau hinter 24HR PSYCHIC ONLINE) wird einen ersten Vorgeschmack auf ihr neues Projekt geben. Laut Pressetext dürfen wir „einen exotischen Dance-Klub in einem exotischen Treibhaus erwarten". Der Space soll üppig mit Pflanzen und pinken Neonlichtern dekoriert werden, das perfekte Setting für die choreografierten Performances.

N wie No Man's Land
Der Rubell-Familie gehört eine der umfangreichsten Privatsammlungen zeitgenössischer Kunst Amerikas. In der neuesten Ausstellung der Kunstsammler geht es dieses Mal nur um die Girls. No Man's Land vereint die Werke von über 100 Künstlerinnen, von Yayoi Kusama bis Collier Schorr.

O wie Open House
Das Team aus jungen, New Yorker Kreativen hinter Auto Body, ein Kunstraum in verlassenen Garagen auf Long Island, wird für einen Moment den Big Apple gegen Miami eintauschen, um am 4. Dezember eine 40-köpfige Gruppenausstellung zu präsentieren. Die Ausstellung ist in der Sunset Drive Gallery zu sehen.

P wie Pony Party
Die Sneaker-Marke hat sich mit der Zieher Smith & Horton Gallery zusammengetan, um 20 Jahre Martha-Colburn-Filme zu zelebrieren. Gefeiert wird mit einer Installation in der Foxhole Bar. Nach dem Screening wird Künstler Andrew Kuo (bekannt als @earlboykins auf Instagram) hinter dem DJ-Deck stehen und gute Laune verbreiten.

Q wie (BB)Q (Q ist ja auch schwierig)
Entspannen kannst du dich beim alljährlichen Lazy Sunday BBQ des Künstlerkollektivs Creative Time. Dieses Jahr findet es im Standard Spa statt.

R wie RIP
Petra Collins und Madelynee Beckles sind die Kuratorinnen hinter Fuckboi Funeral. „Eine Feier zu Ehren des Endes von minimalistischen, gegenständlichen Formen der Kunstproduktion", erklärte Petra Collins uns per E-Mail. In der Gruppenausstellung wird es Wandteppiche, Keramikarbeiten und eine Performance von Alexandra Marzella und Beckles geben. Verabschiede dich von der Kunst der Fuckbois.

S wie Selfies
Kate Durbin präsentiert die vierte Aufführung ihrer verrückten Performance Hello, Selfie!. Sie wird zusammen mit ihrer Crew aus Darstellerinnen in blonden Perücken und roten Schleifen auftreten und für eine Stunden nonstop Selfies machen, die dann auf Facebook zu sehen sein werden.

T wie Talks
Die Künstlerin Jenny Holzer wird gemeinsam mit Trevor Paglen über die Kommunikationsbedingungen in der Conversations-Reihe diskutieren. Am Tag darauf wird Schriftsteller Bret Easton Ellis zusammen mit dem Künstler Alex Israel über die Kunstszene in Los Angeles sprechen.

U wie Unrealism
Zwei der angesehensten Koryphäen der zeitgenössischen Kunst, die Galeristen Larry Gagosian und Jeffrey Deitch, haben für Aufsehen gesorgt, als sie bekanntgaben, dass sie sich zusammentun. Gemeinsam präsentieren sie Unrealism, eine Ausstellung über figurative Bilder aus den 80ern und 90ern im Moore Building im Design District.

V wie Visionaire
Zum ersten Mal in der 23-jährigen Geschichte der angesehenen Kunst- und Modepublikation wird Visionaire großformatige Poster in drei verschiedenen Städten kostenlos verschenken. 36 Künstler, darunter Matthew Stone und Miley Cyrus, wurden gebeten, ihre Vision für die Öffentlichkeit im Posterformat zu kreieren. 12 Poster aus der Reihe werden auf öffentlichen Kunstveranstaltungen in Miami, L.A. und New York verteilt. Hier gibt's mehr Infos.

Matthew Stone, Visionaire 65 via @visionaireworld

W wie Wyclef Jean
Das ehemalige Fugee-Mitglied wird im Anschluss an die Dinnerparty von Surface Magazine ein seltenes einstündiges Konzert geben.

X wie Jamie XX
Der Produzent tut sich mit Four Tet für eine gemeinsame Performance am 4. Dezember in Miamis Wynwood Arts District zusammen.

Y wie Yellin
Der Gründer von Pioneer Works wird im Mittelpunkt beim mittlerweile zur Tradition gewordenen Tumblr-Brunch im The Standard am 4. Dezember stehen. Die Arbeiten des in Brooklyn lebenden Amerikaners werden auch bei der No Commission Art Fair von Produzent und Kunstsammler Swizz Beatz in Zusammenarbeit mit Bacardi zu sehen sein, neben Werken von KAWS und Mickalene Thomas.

Z wie Zines
Die Künstler Marilyn Rondon und Steve Yacar betreiben gemeinsam den Dirty Bind Zine Shop in Wynwood, bei dem Druckerzeugnisse von Maia Ruth Lee, Peter Sutherland und Cali Thornhill Dewitt erhältlich sein werden werden.

Wir wünschen viele Einsichten und Inspirationen auf der diesjährigen Art Basel Miami.

Credits


Text: Emily Manning
Bild: via Flickr User Ines Hegedus-Garcia