GmbHs neue Kollektion ist eine Hommage an die zweite Einwanderer-Generation

"Endless Europe" heißt die Frühjahrs-/Sommerkollektion 2018 des in Berlin ansässigen Kollektivs.

|
04 Januar 2018, 1:37pm

Foto: Benjamin Alexander Huseby

"Woher kommst du eigentlich?" ist eine dieser Fragen, die für viele von uns nur schwer zu beantworten ist. In vielen Fällen kommen die Eltern aus unterschiedlichen Ländern, aber man selbst wächst ganz woanders auf. Ganz zu schweigen von den vielen verschiedenen Orten, an denen man im Laufe der Zeit gelebt hat.

Diese Frage wurde auch den Gründern des Berliner Kollektivs GmbH nicht nur ein Mal gestellt. Benjamin Alexander Huseby und Serhat Isik leben zwar in der deutschen Hauptstadt, sie selbst haben aber türkische und pakistanische Wurzeln. Diese multikulturelle Herkunft haben die beiden nun in ihrer neuen SS18-Kampagne Europe Endless miteinfließen lassen – eine Hommage an die zweite Einwanderer-Generation.


Auch auf i-D: Wir stellen dir das Berliner Kollektiv GmbH genauer vor


"Wir haben an den Ausdruck Gastarbeiter gedacht. Als Gast wurde von ihnen in den Gastländern erwartet, dass sie nur für begrenzte Zeit bleiben würden, aber sie sind nie wieder in ihre Heimat zurückgekehrt", erzählten die beiden gegenüber Dazed. "Wir, die Kinder, sind einerseits Europäer, andererseits wird uns das Gefühl vermittelt, dass wir nicht wirklich dazugehören." Übersetzt haben Alexander und Serhat diesen Gedanken in eine von Versace der 80er inspirierte Kampagne. Mit dem Unterschied, keine Supermodels, sondern einen Teil der GmbH-Familie zu zeigen – Einwandererkinder der zweiten Generation aus Aserbaidschan, Sri Lanka und Indien. Europa ist eben endlos.

@gmbh_official

Foto: Benjamin Alexander Huseby