video premiere: frøkedal, the sign

Im Video zu Frøkedals „The Sign“ tun Mädchen das, was Mädchen halt so tun.

von i-D Staff
|
25 Februar 2016, 9:55am

Eine Gruppe Mädchen, die sich in einem Haus irgendwo im nirgendwo trifft und einfach nur Spaß hat und (sehr harmlosen) Blödsinn anstellt—so beginnt das Video von Frøkedal zur Single „The Sign". Die Mädchen hängen sich Ketten um, stülpen sich Leintücher über den Kopf und laufen durch das große, wie es scheint, verlassene Haus. Sie haben Spaß, aber irgendwie hat man das dumpfe Gefühl, dass irgendwas nicht ganz stimmt. Was das genau ist, weiß man auch am Ende noch nicht. Das Video spiegelt die Stimmung des Songs perfekt wider. Eigentlich fröhlich, aber ein komischer, nicht wirklich zu beschreibender Unterton schwingt mit. „Letztlich haben wir versucht, die leicht merkwürdige Stimmung des spirituellen Erwachens einzufangen. Daran gibt es nichts Moderates", erklärt die Sängerin.

Frøkedal heißt eigentlich Anne Lise Frøkedal und kommt aus Norwegen. Für das Video hat sie sich mit der Regisseurin Vibeke Heide zusammengetan, die die Stimmung im Video als optimistisch beschreibt, obwohl man merkt, dass das ganze Szenario etwas Verstörendes hat. Dem können wir nur zustimmen, verlieren uns in den schönen Bildern und Farben und wünschen viel Spaß beim Anschauen. 

„The Sign" ist die zweite Single aus Frøkedals Album Hold On Dreamer und der einzige Track auf dem Album, der mit Schlagzeug aufgenommen wurde. Hold on Dreamer erscheint am 26. Februar. Live kannst du sie im April in Berlin, München, Hamburg und Köln sehen. 

@Frøkedal

Credits


Text: Alexandra Bondi de Antoni 
Foto: Screenshot von YouTube aus dem Video „The Sign" von Frøkedal. 

Tagged:
video
Mädchen
Musik
Video Premiere
Norwegen
musikvideos
spaß
The Sign
frøkedal