i-Diary: Mobilegirl nimmt uns mit auf das Loop 2017

Die Berliner DJ war auf dem Treffen der Musikmacher von morgen und hat für uns die drei Tage voller Talks, Performances und Installationen im Funkhaus Berlin festgehalten.

|
Nov. 20 2017, 2:09pm

"Ich wurde dieses Jahr eingeladen, zwei Gespräche bei Ableton Loop zu führen und den Tresor-Globus-Floor bei der Party im Anschluss zu schließen. Deswegen habe ich den ganzen Tag bei Loop verbracht und leider viel zu wenige Fotos geschossen. Am Tag davor, hatte ich die Veröffentlichung meiner ersten EP gefeiert und war deswegen das ganze Wochenende richtig euphorisch. Das hat sich wie Geburtstag feiern angefühlt – nur dass man etwas geleistet hat, um gefeiert zu werden.


Auch auf i-D: Aus unserer Beyond-Clubbing-Serie


Bei Loop wurde ich erst einmal von einer Banane empfangen, als ich zu meinem ersten Termin, dem Young-Producer-Roundtable, kam. Ich war mega schüchtern und hatte Angst, vor großen Menschenmassen zu reden, aber mit der Musik wurde ich ständig ins kalte Wasser geworfen und habe einfach immer zu allem Möglichen "ja" gesagt. Besonders gefreut hat es mich, Chloe Martini kennenzulernen, die auch zum Young-Producer-Roundtable eingeladen war. Sie führte mich durchs Gelände und zeigte mir auch diese extrem eindrucksvolle Installation, auf den ersten beiden Bildern. Wir haben viel zu viel Zeit darin verbracht.

Am Abend hatte ich dann meinen ersten Tresor-Besuch. Weil mein Set um 5:30 Uhr war, habe ich versucht, noch kurz zu schlafen, aber hatte nur einen Powernap von einer Stunde. Ich kam gerade an, als JLin bei Globus ein Live-Set gespielt hat – das Licht und der Sound waren umwerfend. Ich hatte mega viel Spaß, danach selbst aufzulegen und später im Tresor mit der Discwoman-Crew weiterzufeiern. Insgesamt eine sehr lustige Nacht.

Nächstes Jahr würde ich tatsächlich gerne als Besucher zurückkommen, weil es wirklich viele interessante Workshops und Talks gab, für die ich dieses Jahr leider keine Zeit hatte. Aber allein die Tatsache, dass Leute aus aller Welt kamen, um sich das Program anzusehen, war beeindruckend.

@mobilegirl