in dieser neuen doku geht es um goshas männermodels

Die neuen Kurzdokumentation „Apart“ von INRUSSIA handelt von den Hoffnungen und Träumen der Männermodels des russischen Designers und erzählt ihre ganz persönlichen Geschichten vom Castingaufruf bis zur Modenschau.

|
März 7 2017, 10:00am

Der Soundtrack zu Gosha Rubchinskiys Fashionshow für Herbst/Winter 2017, seiner ersten Modenschau in Russland seit 2009, bestand aus wummernden Technobeats, gemixt mit den Stimmen der Männermodels. Während die Boys ihre eigene Geschichte erzählt haben, hat Gosha durch die Kollektion sein eigenes Russlandbild der Weltöffentlichkeit präsentiert. Dieses Bild ist untrennbar mit den Geschichten dieser jungen Russen verbunden, die in der neuen Kurzdoku Apart von INRUSSIA nun ausführlicher zu Wort kommen. 

Unter der Regie von Papaya Dog entstanden und gefilmt von Maxim Tomash, wird die Geschichte von drei jungen Männer erzählt, die Goshas Castingaufruf aus ganz Russland gefolgt sind. Es geht um Andrej, den 16-Jährigen aus Krasnodar, der seinen Hund Gassi führt, Iwan Schemykain aus Diwnogorsk in Sibirien, der in seiner Freizeit verlassene Gebäude und Ruinen in seiner Heimatstadt erkundet sowie Kirill Krasnoc, ein Graffitikünstler aus Kaliningrad. Apart ist ein poetisches und wunderschönes Dokument über Goshas postsowjetische Jugend, ohne Übertreibungen und Drama.

Der Film gewährt einen intimen Blick hinter die Kulissen der Modenschau und vertieft die Themen, die Gosha mit seiner Herbst-/Winterkollektion 2017 selbst aufgenommen hat. Ein starkes und romantisches Bild der heutigen russischen Jugend, das die Realität jenseits der Propaganda, der Stereotypen und Dämonisierung in den Medien zeigt. Der langjährige Gosha-Collaborator und Dokumentarist der russischen Jugend Sasha Mademuaselle hat das Ganze fotografisch festgehalten. Verliere dich noch einmal in Goshas Liebesgeschichte.

Credits


Text: Felix Petty
Fotos: Sasha Mademuaselle