Anzeige

j.w. anderson bringt fotos schwuler jugendlicher auf die straße

Designer Jonathan Anderson und Fotograf Ian David Baker haben sich für eine Capsule Collection zusammengetan.

von i-D Staff
|
22 März 2016, 9:10am

Letztes Jahr gab Modedesigner Jonathan Anderson Pläne bekannt, eine Ausstellung zu kuratieren und einen Bildband mit vorher noch nie gezeigten Bilder von Ian David Baker herauszubringen. Der Fotograf wurde vor allem in den 80ern mit seinen Bildern queerer Jugend-Subkulturen aus London bekannt. Doch die Fotos können nicht nur zu Hause als Coffee-Table-Book genossen werden. Der britische Designer hat außerdem eine Capsule Collection mit Baker lanciert. Die Fotos sind als Prints auf ausgewählten Hoodies, T-Shirts, Schals, Pullovern und Decken wiederzufinden. Zu sehen sind, in typischer schwarz-weißer Baker-Manier, Szenen mit Teenagern, die sich Zuhause und auf den Straßen zum CSD abspielen. Es verwundert nicht, dass die Fotos das Interesse des Designers geweckt haben, sind doch seine eigenen Designs ein Spiel mit konventionellen Vorstellungen von Männlichkeit, die zwar auf gewisse Art und Weise nostalgisch, gleichzeitig zukunftsorientiert sind.

Der Designer und jetzt auch Kurator Anderson sagte der New York Times, dass die Capsule Kollektion eine Mischung aus „meiner persönlichen Kollektion und seinen bekanntesten Aufnahmen" ist. „Ich wollte, dass seinen Arbeiten neues Leben eingehaucht wird", so der Designer. Vorbestellungen werden online entgegengenommen, Preise fangen bei 50 Dollar an und gehen bis 1.150 Dollar. Ab dem 23. März ist die Capsule Collection dann in Andersons eigenem Store, dem J.W. Anderson Workshops, erhältlich.

Credits


Text: Hannah Ongley
Fotos: Courtesy of J.W. Anderson