videopremiere: iiris, hope

Auf dem Rückflug von Estland nach London sah sie auf einmal einen Regenbogen in den Wolken. Mehr davon findest du in ihrem Musikvideo.

von i-D Staff
|
16 März 2016, 4:10pm

Seitdem sie klein war, träumte die mittlerweile 24-jährige Iiris davon, von Estland nach London zu ziehen und Sängerin zu werden. Jetzt studiert sie Komposition und Produktion am Londoner Goldsmith College. Sie liebt Gefühle und sammelt Gedanken, Bilder, Melodien und Stimmungen und drückt sie alle mit ihrer Musik aus. „Wir müssen aufhören so zu tun, als ob Kunst schwer wäre. Es sind nur unsere Urteile, die sie so schwer machen", erzählt sie uns. „Jeder kann Musik machen, wenn er will!".

Zu ihren Einflüssen zählt sie neben Katzen auch Britney, Björk, Debussy, Bladerunner, Michael Jackson, Wasserfälle und die unberührte Natur ihrer Heimatstadt. Zwar rebelliert sie gegen die estnische Popmusik der 90er, aber sie stellt klar, „dass meine Heimat in meinem Herzen ist und ich habe das Glück, dass ich die Chance habe, sie von außen sehen zu dürfen."

Zusammen mit dem jungen Londoner Produzenten und Kommilitonen Proverb arbeitet sie an ihrer Debüt-EP Hope. Wir freuen uns, dass ihr selbstproduziertes Musikvideo zur Leadsingle „Hope" bei uns Premiere feiert. Folge ihr bis zum Ende des Regenbogens und entdecke ihre musikalischen Schätze. Zum Schluss hat sie uns noch verraten, was die ideale Situation für den Song ist: „Alleine im Mondlicht, während du von einer anderen Person träumst. Zünde vielleicht eine Kerze für eine atmosphärische Stimmung an und versuche, nicht auf dein Handy zu schauen, einfach für eine junge Estin, die sich ihre Hörer romantisch vorstellt."

Hope erscheint am 25. März auf ihrem eigenen Label Dreamweaver.

Tagged:
video
Musik
Hope
musikvideos
iiris