New Aliens 

Wie eine Modelagentur für mehr Offenheit in Tschechien kämpft

'New Aliens' erschafft radikale Inklusivität – inmitten einer konservativen Kultur.

von Morgan Childs
|
11 Februar 2019, 10:26am

New Aliens 

New Aliens wirkt auf den ersten Blick wie jede andere x-beliebige Modelagentur. Doch der erste Blick täuscht ja bekanntermaßen – bei ihnen wird nicht an der Oberfläche gekratzt. Ihr Cast konzentriert sich ausschließlich auf "No-Models" und Performer. Sie repräsentieren ein sehr viel inklusiveres Spektrum an Gender, sexueller Orientierung und Hautfarben, als es die tschechische Gesellschaft gewohnt ist. Das meinen zumindest die Gründer Monina Nevrlá und Jakub Ra. "Wir versuchen, unsere Perspektive deutlich zu machen, sie in der tschechischen Bevölkerung zu verbreiten und unsere Realität so ein bisschen zu verbessern", meint Ra. "Doch ich erkenne auch, dass das ein sehr schwieriges Vorhaben ist."


Auch auf i-D: Wie steht es wirklich um die Diversity in der Modelbranche?


Eine Model-Agentur mit androgynen, diversen und unkonventionell-schönen Talenten ist natürlich kein neues Konzept in der Industrie. Doch in Tschechien ist diese Idee Avantgarde. In einem Land, in dem noch immer über die Einführung der gleichgeschlechtlichen Ehe diskutiert wird und Trans-Personen sich sterilisieren lassen müssen, damit sie ihr Gender gesetzlich ändern dürfen.

Mittlerweile haben Ra und Nevrlá bereits 80 No-Models und Performer (inklusive Ras Hausschlange, die angeblich bereits für einen Job gebucht wurde) unter Vertrag. Doch gibt es nicht genug Aufträge, um sie alle beschäftigt zu halten. "Die Klienten in Tschechien und der Slovakei haben große Angst", erklärt Nevrlá. "Sie haben Angst, unsere Leute zu buchen, weil sie 'anders' sind. Weil die 'normale' Bevölkerung Angst vor ihnen haben könnten."

New Aliens hat eine Community von Außenseitern erschaffen, die Nevrlá und Ra gerne mit den Voguing-Häusern aus dem New York der Achtziger vergleichen. Es gibt sogar eine private Facebook-Gruppe, in der sich die Aliens über ihre Probleme mit Depressionen oder Suchtkrankheiten austauschen. "Wir sind eine Familie – homosexuelle und queere Menschen suchen sich ihre Familie aus", meint Loup, eines der Models. "Natürlich liebe ich meine biologische Familie, aber bei New Aliens fühle ich mich frei."

Statt nach gutem Aussehen suchen sie nach Individuen, die von der Integration in die Gruppe profitieren können. "Während des Casting-Prozesses treffen wir auf viele Leute, die noch nicht bereit sind, sich zu öffnen", sagt Ra. "Sobald wir auch nur einen Funken Potential sehen, nehmen wir sie in der Agentur auf. Wir arbeiten mit ihnen und versuchen für sie, einen Safe Space zu kreieren. Nur so können sie ihre Persönlichkeit entwickeln."

New Aliens wartet nicht darauf, dass die tschechische Gesellschaft irgendwann bereit ist für ihre Models, ihre Performance-Art-Projekte, ihr Engagement für Gleichberechtigung und ihren Einsatz für Aufgeschlossenheit. "Niemand ist je wirklich für irgendetwas bereit", meint Nevrlá. "Woher sollst du wissen, ob die Menschen das sind, wenn du ihnen nicht zeigst, dass es uns gibt und wir mit unserer Arbeit etwas bewegen."

Dieser Artikel stammt ursprünglich von unseren Kollegen aus der UK-Redaktion.