wir wussten es schon immer: fran fines stil ist einfach grandios

Der Instagram-Account @whatfranwore beweist, dass die sympathische New Yorkerin so stylisch wie jedes Supermodel in den 90ern war.

|
Juli 21 2016, 4:45am

Für die meisten, die mit Die Nanny aufgewachsen sind, war Fran Fines Stil Teil des Witzes der Show. Kurz, prägnant und wahrscheinlich aus Plastik: Ihre Outfits waren nicht selten der Grund für Lacher. Während Die Nanny mittlerweile im Vormittagsprogramm zum gefühlt Hundertsten Mal wiederholt wird, ist es uns wie Schuppen von den Augen gefallen: Keiner war in den Neunzigern stylischer als Fran. Das waren keine 0815-Outfits, Miss Fine war die Personifizierung der Opulenz in der Mode. Wir wissen nicht, wie viel ihr Mister Sheffield bezahlt hat, aber auf jeden Fall hat es für endlosen Nachschub an Moschino, Dolce & Gabbana, Missoni, Anna Sui und Marc Jacobs gereicht. Bevor uns Carrie Bradshaw gezeigt hat, dass man als freie Autorin einen Berg an Manolos anhäufen kann, gab es Fran.

Fran in einem Karo-Blazer und Rock von Anna Sui aus dem Jahr 1994.

Im Gegensatz zu vielen anderen Modepuppen im Fernsehen war Miss Fine niemals die eiskalte Hexe. Durch ihre Outfits hat sie ihre Persönlichkeit ausgedrückt und meisterte ihr Leben in einer Welt, in der sie anfangs nicht wirklich willkommen war. Es ist sicherlich nicht ganz ohne Ironie, dass die New Yorker Oberschicht auf sie, die Designerklamotten im Wert von mehreren Tausenden Dollar trug, herunterschaute. Frans Beziehung zur Mode war von Freunde und Fantasie geprägt.

Keiner weiß das besser als Shanae Brown, die Frau hinter dem Instagram-Account @whatfranwore. Sie hat unzählige Stunden damit verbracht, herauszufinden, was Fran trug. Wir haben mir ihr über den Platz von Fran Fine in der Modewelt gesprochen.

Hey Shanae, warst du ein Fan der Serie Die Nanny, als du aufgewachsen bist?
Ich bin zu jung, um die Serie gesehen zu haben, als sie zum ersten Mal im Fernsehen lief. Ich bin auf die Serie durch die unzähligen Wiederholungen im Fernsehen gestoßen. Mich hat Fran Dreschers Stimme und Lache fasziniert. Im Dezember 2014 habe ich dann alle Episoden gejunkt.

Fran im Moschino Brick Suite.

Ist dir da ihre Garderobe ins Auge gefallen?
Ich wusste schon vorher, dass sie viel von Moschino trägt. Das hatte ich in Artikeln gelesen. Das italienische Label gehörte zu ihren Favoriten. Abgesehen davon, fand ich ihre Outfits einfach nur süß. Ich wusste nicht, dass das Designerklamotten sind.

Du gehst mit Instagram-Account wirklich ins Detail. Du postest nicht nur den Designer, sondern auch die jeweilige Kollektion und manchmal sogar ein Bild von Leuten, die das Teil zu der Zeit auch getragen haben. Wie lange brauchst du, um die Outfits zu identifizieren?
Das braucht sehr viel Zeit. Manchmal dauert es 34 Stunden, um etwas zu finden, manchmal auch nur 5 Minuten.

Wie genau stellst du das an? Es hört sich nicht nach etwas an, das man einfach googeln kann.
Das erfordert viel Recherchearbeit. Ich habe mir alle Episoden angeschaut und habe von jedem Outfit ein Screenshot gemacht. Angefangen habe ich mir einer einfachen Google-Suche nach den bekannteren Moschino-Outfits. Davon gibt es aber schon Posts von anderen Leuten. Mich haben die Outfits interessiert, über die vorher noch nicht viel bekannt war. Dafür musste ich kreativer werden. Ich habe mich durch Vintageangebote im Internet geklickt, mir Anzeigen in Zeitschriften aus den 90ern und die Supermodels aus der Zeit angeschaut. Es war letztlich eine Kombination aus den Methoden, um ein Outfit richtig zuzuordnen.

Fran im Christian Dior Mixed Media Kleid.

Haben die Macher der Serie direkt mit den Designern zusammengearbeitet?
Ich weiß, dass Todd Oldham ein guter Freund von Fran Drescher ist. Er hat Fran und Brenda Cooper, die Kostümbildnerin, viele Sachen ausgeliehen. Ich bin mir aber nicht sicher, wie eng sie mit den Designern wirklich zusammengearbeitet haben. Bei meinen Recherchen bin ich auf einen Kommentar von Brenda Cooper über ein Kleid von Herve Leger gestoßen: Das sei in Wahrheit eine Kopie gewesen. Die mussten sie anfertigen, weil das echte Kleid, das sie sich von Herve Leger ausgeliehen hatten, zurückgegeben werden musste, bevor sie Fran darin filmen konnten.

Vieles davon haben wir damals als Kinder gar nicht verstanden. War die Sendung Teil der damaligen Modeszene?
Fran Fine hat viele Outfits getragen, die die Supermodels der 90er auf den Laufstegen getragen haben. Dass Fran die gleichen Looks getragen hat, hat die Mode zugänglicher und erreichbarer für normale Frauen gemacht. Fran stand auf Miniröcke, knappe Kleider, große Muster und hat sich nicht dafür interessiert, was die Leute über ihren durchgeknallten Stil dachten.

Fran und Kate Moss in einem Kleid von Todd Oldham aus dem Jahr 1995 

Fran und Linda Evangelista in einem Kleid von Marc Jacobs aus dem Jahr 1994

Fran in einem Kleid aus der Frühjahr-/Sommerkollektion 1995 von Todd Oldham, mit einer herzförmigen Handtasche von Moschino

Fran in 1992 Versace

Credits


Text: Wendy Syfret
Titelfoto: via Imago