schau dir arielle als männerfressende kannibalin an

Ähnlich wie im bekannten Disney-Klassiker sind die Meerjungfrauen auch im polnischen Spielfilm „Sirenengesang“ auf der Suche, allerdings nach ihrer nächsten Mahlzeit. Endlich ein Märchen mit fleischfressenden Wassergeschöpfen und einem 80er Synth-Pop...

von Wendy Syfret
|
19 Januar 2017, 11:40am

Wenn du es auch so schade findest wie wir, dass Sofia Coppola nicht länger die Live-Action-Adaption von Disney's Arielle verantwortet, ist dieser Film vielleicht eine Alternative. Sirenengesang ist der polnische Spielfilm über fleischfressende Meerjungfrauen, der bereits für großes Aufsehen im Internet gesorgt hat. Der Debütfilm der polnischen Regisseurin Agnieszka Smoczynska feierte auf dem Sundance Film Festival seine Premiere und nach allem, was wir wissen, ist er so verrückt, dass die ganze Geschichte funktionieren kann.

In dem Film geht es um männerfressende Meerjungfrauen, die auch noch Schwestern sind, die das Meer gegen einen Nachtklub in den 80ern tauschen. Was sich erstmal komisch anhört, ist gar nicht so weit von den traditionellen Mythen entfernt. In den Märchen verführen Meerjungfrauen Matrosen mit ihrem Gesang. Sirenengesang nimmt sogar Themen aus Hans Christian Andersens Märchen auf: eine der Schwestern verliebt sich in einen Menschen und muss mit den übersinnlichen Konsequenzen zurechtkommen.

Dem Trailer nach zu urteilen, ist der Film eine Mischung aus Splash und The Neon Demon. Genau darauf haben wir gewartet: Feinster Horror mit Meerjungfrauen!

Credits


Text: Wendy Syfret
Foto: Screenshot von YouTube aus dem Video „The Lure RED BAND Trailer (NSFW 2017)" von Indie World Clips

Tagged:
Film
Arielle
Kultur
The Lure
meerjungfrauen
die kleine meerjungfrau
sirenengesang