die produzentenlegende regis hat für das berliner label kuboraum einen mix gebastelt

... und du kannst ihn dir hier exklusiv anhören!

von i-D Staff
|
22 Juli 2016, 1:19pm

Jeder, der schon mal morgens im Hellen aus einem Club gestolpert ist, weiß, wie sehr man sich für den Heimweg eine Sonnenbrille wünscht, um den Walk of Shame zu umgehen und uns nicht nur vor der viel zu hellen Welt da draußen, sondern auch vor urteilenden und strengen Blicken zu schützen. Trotzdem scheint eine Kooperation zwischen einem Sonnenbrillen-Label und einem Musikproduzenten auf den ersten Blick etwas absurd. Die Zusammenarbeit des Berliner Brillenlabel Kuboraum mit dem britischen Musikproduzenten Karl O'Conor aka Regis hat uns aber vom Gegenteil überzeugt. Bereits im Sommer letzten Jahres wurde die Kollaboration gelauncht, jetzt hat er einen Mix für Kuboraum produziert, den wir dir hier exklusiv vorstellen dürfen. 

Kuboraum wurde 2012 gegründet und steht unter der künstlerischen Leitung von Livio Graziottin und Sergio Eusebi. Die Zusammenarbeit mit Regis entstand letztes Jahr im Sommer, als die erste Kuboraum-Compilation The Immortal Eye, die von dem britischen Produzenten kuratiert wurde, auf den Markt kam. Die Tracks stammten von Künstlern, die Teil seines Labels Downwards Records sind. Der Mix ist der zweite Teil der Kollaboration und trägt den Namen This Romish Man of Sin. Bevor wir später zu Regis' Set beim 25 Jahre Tresor Fest tanzen werden, hören wir uns den Mix an und hoffen, dass der Abend ganz schnell kommt. 

Credits


Fotos: Kuboraum

Tagged:
mix
Musik
Regis
kuboraum