das sind die ergreifenden gewinnerfotos der world press photo awards 2016

Die Jury hat die Gewinner des jährlichen Wettbewerbs um die besten Pressebilder bekanntgegeben. Die Themen Flüchtlingskrise, der Bürgerkrieg in Syrien und die „Black Lives Matter“-Bewegung dominieren die Gewinnerliste.

von i-D Staff
|
25 Februar 2016, 1:45pm

Warren Richardson, Australia, 2015, Hope for a New Life

Es war mitten in der Nacht des 28. August 2015, ein paar Tage bevor der tote Körper Alan Kurdis an den türkischen Strand gespült wurde, das Foto davon die Weltöffentlichkeit schockierte und die menschlichen Tragödien hinter der Flüchtlingskrise greifbar wurden. Der australische Fotograf Warren Richardson verbrachte fünf Tage mit Flüchtlingen, die auf der Balkanroute unterwegs waren, an der serbisch-ungarischen Grenze. Das Gewinnerfoto der 59. World Press Photo Awards hält diese Nacht mit einer unscharfen Schwarz-weiß-Aufnahme fest. Entstanden ist das Foto ohne Blitzlicht. Andernfalls hätte das Blitzlicht der Polizei den Standort der Flüchtlinge verraten, wie sie die Grenze passieren.

Die Stärke des Fotos liegt in seiner Einfachheit. Zu sehen ist nur wie ein Baby zwischen zwei Männern unter einem Stacheldrahtzaun hindurch gereicht wird. Es steht dabei für das, was guten Fotojournalismus ausmacht: Durch eine gute Fotografie kann die große Story greifbar werden. Und diese größere Story beherrschte im letzten Jahr Europa und den Nahen und Mittleren Osten. Wenig überraschend, gehören viele Bilder von der Flüchtlingssituation zu den diesjährigen Gewinnern.

Flüchtlinge versuchen am 18. September 2015 in Tovarnik, Ungarn, auf einen Zug nach Zagreb, Kroatien, zu gelangen. Foto: Sergey Ponomarev für The New York Times.

Sergey Ponomarev wurde für seine Fotos für die New York Times von Flüchtlingen, wie sie auf Booten auf der griechischen Insel Lesbos ankommen und ihre anschließende Reise durch den Süden Europas mit dem ersten Preis in der Kategorie General News Stories ausgezeichnet. Mauricio Limo, der ebenfalls für die New York Times arbeitet, wurde mit dem Preis in der Kategorie General News Single für sein Foto eines verletzten 16-jährigen Mitglieds des Islamischen Staates in einem kurdischen Krankenhaus ausgezeichnet. Sameer Al-Doumys Fotos über zivile Opfer der Luftanschläge in Syrien gehören ebenfalls zu den Gewinnern. 

Andere preisgekrönte Arbeiten zeigen „Black Lives Matter"-Proteste in Chicago, „Bürgerjournalisten" in Brasilien, Lawinen am Mount Everest und Demonstrationen gegen Terrorismus.

Ranger zeigen ihre Reitkünste, nachdem sie nach Wochen auf Elefantenpatrouille wieder in den Zakouma National Park zurückkehren. Zakouma, Tschad, 07. Januar 2015. Foto: Brent Stirton für National Geographic.

Ein Arzt behandelt die Brandwunden des 16-jährigen Kämpfers des Islamischen Staates Jakob mit Wundsalbe. Im Hintergrund hängt ein Poster von Abdullah Ocalan, der inhaftierte Führer der Kurdischen Arbeiterpartei in einem von der kurdischen Miliz YPG kontrollierten Krankenhaus in den Außenbezirken von Hasaka, Syrien, 01. August 2015. Foto: Mauricio Lima für The New York Times.

Ein Verwundeter erscheint aus der Rauchwolke nach den Luftanschlägen auf Hamouria, Syrien, 09. Dezember 2015. Foto: Sakeer Al-Doumy für Agence France-Presse.

Lamon Reccord starrt einen Polizisten während der Proteste nach den tödlichen Schüssen auf Laquan McDonald durch die Polizei in Chicago an. Chicago, Illinois, USA, 25. November 2015. Foto: John J. Kim für Chicago Tribune.

Eine Frau sitzt für ein Festival für „Kimilsungia" und „Kimijongilia" nach den verstorbenen Führer Nordkoreas benannten Blumen neben Waffen. Pjöngjang, Nordkorea, 24. Juli 2015. Foto: David Guttenfelder.

Demonstration gegen Terrorismus in Paris nach der Terroranschlagserie in der französischen Hauptstadtregion, die ihren Anfang mit Anschlägen auf den Sitz der Satirezeitschrift Charlie Hebdo am 11. Januar 2015 nahmen. Paris, Frankreich. Foto: Corentin Fohlen.

In der Nähe der türkischen Grenzstadt Akcakale in der Provinz Sanliurfa zu Syrien, fordern Mitglieder des Islamischen Staates die Leute auf, zurück ins Stadtzentrum zu gehen. Türkei. 13. Juni 2015. Foto: Bulent Kilic für Agence France-Presse

Migranten eingehüllt in Rettungsjacken erblicken zum ersten Mal die italienische Küste, nachdem sie zwei Tage zuvor von der italienischen Küstenwoche gerettet wurde. Straße von Sizilien, Mittelmeer. 23. August 2015. Foto: Francesco Zizola für Noor.

Luftaufnahme von der Verwüstung nach der Explosion in Tianjii, China. 15. August 2015. Foto: Chen Jie

Mitglieder des Papa Reto-Kollektivs machen Fotos und Videos, wie ein gepanzertes Fahrzeug der Spezialeinheit der Polizei durch die Straßen von Vila Alianca patrouilliert, nachdem ein Taxifahrer von der Polizei erschossen wurde. Rio de Janeiro, Brasilien. 08. Februar 2015. Foto: Sebastián Liste für Noor

Tagged:
Kultur
flüchtlinge
World Press Photo Awards
Warren Richardson
hope for a new life
World Press Photo