Anzeige

prada entwarf die kostüme für die ballett-performance von david hallberg

Zur Eröffnung des 15. New Yorker Performa-Festival tanzten die Tänzer in Prada.

von Stuart Brumfitt
|
03 November 2015, 7:20am

Die Kunstbiennale Performa eröffnete am Wochenende mit einer unter der Regie von Filmemacher Francesco Vezzoli entstanden Aufführung des italienischen Renaissancetanzes Fortuna Desperata aus dem 15. Jahrhundert. Die Kostüme für Balletttänzer David Hallberg entwarf Prada. Der Regisseur lobte die Entwürfe: „Die Kostüme von Prada für David Hallberg sind die perfekte Metapher für seine Fortuna Desperata-Performance. Der Pseudo-Renaissance-Style ist philologisch, dennoch sind die Materialien ultramodern. Wie die Tanzschritte von David Hallberg so werden auch seine Kostüme wie eine futuristische Version eines Gemäldes von Beato Angelico erscheinen." Das Kostüm war eine Mischung aus klassischen Stoffen wie schwarzem Natté und pinkem Duchesse und gemischt mit Ciré, Jersey und Stickereien mit Steinen und Kristallen.

Die Performance beschrieb der italienische Konzeptkünstler und Regisseur als „herausfordernd und aufregend". Er hätte sich gefühlt wie ein „Archäologe der Bewegung". David Hallberg ist Meistertänzer des American Ballet Theatre sowie der erste amerikanische Meistertänzer am Moskauer Bolschoi und fügte hinzu: „Durch meine Zusammenarbeit mit Vezzoli konnte ich in einen Tanzstil eintauchen, den ich vorher noch nie getanzt hatte. Der Renaissancetanz entstand Jahrhunderte vor dem klassischen Ballett. Mich hat fasziniert, wie die Bewegungen mit zum Geburt des klassischen Ballett geführt haben." 

@PerformaNYC

Credits


Bilder von der Probe: Ale Chad Watterson
Bilder von der Performance: Getty Images