Quantcast

So sieht der von David Lynch designte Schmuck aus

Der Kult-Regisseur hat bereits Bierdosen und einen Pariser Nachtklub entworfen.

Hannah Ongley

Foto: David Lynch

Dieser Artikel stammt von unseren Kollegen aus der US-Redaktion.

Man könnte sich fragen, was der US-Regisseur eigentlich so macht, nachdem er einer vierten Staffel Twin Peaks eine Absage erteilt hat. Die Antwort: von Transzendentaler Meditation inspirierten Schmuck. Die Charity-Kollektion Meditating Eye eignet sich auch für Menschen, die nicht unbedingt jeden Morgen den Tag mit einer Runde Meditation begrüßen (wie David Lynch seit 1973). Zu den Highlights gehören die Kette "Eye Color Infusion", ein dazu passender Anhänger und eine schlichte Herren-Manschette. 20 Prozent der Verkaufsumsätze gehen an die David Lynch Foundation.


Auch auf i-D: Die Schauspielerin zeigt uns ihr New York


Auf die Idee mit der Stiftung kam Lynch übrigens eher zufällig bei einer Theateraufführung einer bewusstseinsbasierten Bildungseinrichtung in Iowa: "Ich dachte, dass das einer der langweiligsten Abende meines Lebens wird. Bis diese Schüler auf die Bühne kamen und etwas Magisches passierte: Ihre Augen funkelten, bei etwas so Schönem kann man nicht wegschauen. Da dachte ich mir: 'Moment mal, jede Schule sollte so etwas haben'".

via Alex and Ani

Kein Wunder, dass sich der amerikanische Regisseur in dieser verrückten Welt immer mehr der Transzendentalen Meditation zuwendet: "Wenn in einer dunklen Welt jeder zu einem Licht werden würde, gäbe es keine Dunkelheit mehr", so Lynch. "Wir sollten glücklich sein, wie diese kleine Hundewelpen, die mit ihrem Schwänzchen wackeln und ein Lächeln im Gesicht tragen." Wenn dir ein 42-Dollar-Armreif mit einem Auge auf deinem Weg zur Erleuchtung hilft, ist das doch ein fairer Deal. Deine Reise zur Glückseligkeit kannst du beim offiziellen Schmuckpartner Alex and Ani gleich starten.