i-DJ: Cid Rim

Bist du bereit für eine Stunde Jazz-Funk der Extraklasse?

|
Dez. 15 2017, 3:01pm

Foto: Emir Eralp

Multi-Instrumentalist Clemens Bacher, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Cid Rim, hebt uns mit seinem Mix in eine andere Sphäre, in der du neben langsamen Klavierpassagen, Xylophon-Solos, Trompeten-Sounds und Schlagzeug-Beats so ziemlich alles findest, was dich in die richtige Wochenendstimmung bringt. "Dieser Mix wurde exklusiv für dich gemacht. Zu deinem eigenen Vergnügen und für deine emotionale Reise, während du der Musik lauscht" – das sind die Worte, mit denen Clemens beschreibt, was uns in der nächsten Stunde erwarten wird.

Ob im Auto, auf der Arbeit – den Feierabend sehnlichst herbeiwünschend – oder allein zu Hause dem grauen Tag zum Trotz: Dieser Mix eignet sich für jede Lebenslage. "Es kommt nicht darauf an, wo oder wie du ihn dir anhörst. Und es ist auch unwichtig, mit was du dich beschäftigst, während du ihn hörst. Genieß' es einfach!", so Clemens weiter. Das lassen wir uns nicht zwei Mal sagen, also lehn' dich zurück und gib' deinen Ohren, was sie brauchen: Cid Rim.

Tracklist:
The Clonious - Goodbye (live)
Hermeto Pascoal - Vou Esperar
Hermeto Pascoal - Bem Vinda
Combo Chimbita - Chimbita Theme
La Mecanica Popular - Noche Triler
Meridian Brothers - Sostengen Al Angel Instrumental
Frente Cumbiero - Ika
Combo Chimbita - Tamborero
Photay - Balsam Massacre
Moondog - Viking 1
Dimlite - Roo (A Dedication)
Dorian Concept - You See Less
Dorian Concept - Untitled
Monophobe & Karma Art - Dimitri
Jameszoo & Metropol Orkest - Flu
Moses Sumney - Lonley World
S.A.L.T. - Winner
Claude Speeed - Under Hood
Geroge Gershwin - Prelude No.2
Olivier Messiaen - La Colombe
The Bad Plus - Silence Is The Question