Anzeige

Lana Del Rey wird ihren Song "Cola" wegen Harvey Weinstein nie wieder singen

Sie bestätigte, dass sich eine Stelle darin auf den Filmproduzenten bezieht.

von Hannah Ongley
|
02 November 2017, 10:52am

Foto: Scott Trindle [i-D The Winter Warm Up Issue, No. 316, 2011]

Dieser Artikel stammt von unseren Kollegen aus der US-Redaktion.

Harvey Weinstein hat jetzt auch noch einen guten Lana Del Rey-Song ruiniert. Im vergangenen Monat wurde enthüllt, dass sich Lanas Track Cola aus dem Jahr 2012 auf Weinstein bezieht.

Die Zeile "Harvey's in the sky with diamonds" wurde laut Page Six offiziell zu "Ah he's in the sky with diamonds" geändert, nachdem Weinstein sich darüber aufgeregt hatte, dass sein Name in dem Lied auftaucht. Die Seite behauptete weiter, dass die Lyrics ironisch gemeint waren. "Sie hat ihn abblitzen lassen", hieß es. Lana und Weinstein hatten sich 2012 kennengelernt und zwei Jahre später zusammen an Tim Burtons Big Eyes gearbeitet.


Auch auf i-D: Wir haben St. Vincent in Australien besucht



Del Rey hatte sich zunächst nicht zu den Gerüchten äußern wollen, bis sie in einem Interview mit MTV News später bestätigte: "Als ich den Song geschrieben habe, hatte ich jemanden wie Harvey Weinstein/Harry Winston im Sinn." Und angesichts der Missbrauchs-Vorwürfe gegen Weinstein zieht sie das Lied nun offiziell zurück, was bedeutet, dass sie Cola nicht mehr live performen wird.

"Ich habe an jemanden gedacht, der gütig ist und jungen, aufstrebenden Schauspielerinnen Diamanten schenkt und ihnen verspricht, sie zu großen Stars zu machen wie in dem Film Citizen Kane", sagte Lana. "Damals fand ich das lustig, aber heute ist es offensichtlich nur noch traurig. Ich unterstütze die Frauen, die ihr Schweigen gebrochen haben. Sie sind sehr mutig. Ich fühl mich einfach nicht mehr wohl damit, den Song zu performen."

Cola ist aber nicht das einzige Lied, das Lana angesichts der aktuellen Ereignisse gestrichen hat. Vor ihrer Tour, die diesen Sommer angekündigt wurde, hat sie klargestellt, dass sie ihr gesamtes Visual-Konzept ändern und auf die Farben der amerikanischen Flagge verzichten wird – und zwar wegen eines anderen berühmten Mannes, der des sexuellen Missbrauchs beschuldigt wurde: US-Präsident Donald Trump.

"Es ist auf jeden Fall unangebracht", sagte sie der Musik-Website Pitchfork über die Romantisierung der USA im Jahr 2017. "Ich habe das visuelle Konzept der Videos, die während meiner Konzerte zu sehen sind, komplett überarbeitet. Die amerikanische Flagge wird auf gar keinen Fall im Hintergrund wehen, während ich Born to Die singe." Auch eine kontroverse Zeile aus dem Lied Ultraviolence wird sie nicht mehr singen, die sich auf häusliche Gewalt bezieht.

Wenn du also noch nach einem Vorwand gesucht hast, dir ein Ticket für die epische L.A. to the Moon Tour zu kaufen, hast du jetzt gleich drei davon.

Tagged:
News
lana del rey
Musik
cola
Harvey Weinstein