karl lagerfeld: „als ob sich über die gesamte stadt ein schwarzer schleier legte.“

Die Reaktionen der Modewelt auf die Pariser Terroranschläge.

von i-D Staff
|
17 November 2015, 9:00am

via @louisvuitton

Karl Lagerfeld besuchte als Zeichen, dass das Leben weiter gehen muss, am Samstag demonstrativ das Pariser Kaufhaus Colette und den berühmten Buchladen Galignani. Wie WWD berichtet, wird diese Einstellung als Reaktion auf die verheerenden Anschläge am Wochenende von vielen in der Pariser Modewelt geteilt. 

„Diese Anschläge waren Anschläge gegen unsere Lebensweise, gegen unsere Werte, gegen unsere Freiheit und gegen die Menschheit", sagte der CEO von Kering, Francois-Henri Pinault, in einem Statement. „Das Angemessenste unter diesen Umständen ist es, normal weiterzuleben, Mut und Solidarität zu zeigen und wachsam zu sein."

Gestern legte ganz Europa an Gedenken der Opfer eine Schweigeminute ein. Nach einer dreitägigen Staatstrauer in Frankreich öffnen heute viele Geschäfte wieder ihre Türen. Pierre Bergé sagte zu WWD: „Wie die Amerikaner zu sagen pflegen The show must go on. Wir dürfen uns den Terroristen nicht unterwerfen. Die Leute müssen ihre Leben leben, in die Schule, ins Theater und auch in die Geschäfte gehen."

Unter den Opfern sind auch Freunde und Kollegen aus der Modebranche. Die Unternehmen Isabel Marant und Coty Inc. teilten in Statements mit, dass sie bestürzt über den Tod von Djamila Houd sowie Marie Lausch seien und sprachen den Familien und allen Betroffenen ihr tiefstes Beileid und Mitgefühl aus.

Die Anschläge hätten in unmittelbarer Nachbarschaft im 11. Arrondissement zu seiner und zu den Wohnungen vieler aus seinem Team stattgefunden, so Olivier Rousteing. „Ich unterhielt mich mit meiner Mutter gestern und sie sagte mir, dass wir für die nächste Generationen kämpfen müssen. Für sie müssen wir unsere wunderschöne Welt bewahren, für die Freiheit und für die Werte Frankreichs kämpfen. Wir müssen uns unsere positive Energie behalten und einfach weiterleben."

Im Laufe des Wochenendes haben Leute aus der Modewelt über Social Media ihrer Trauer Ausdruck verliehen. Ralph Lauren schrieb auf Twitter: „Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Menschen in Paris, die immer die Stadt des Lichts bleiben wird." Auf dem Instagram-Account von Marc Jacobs wurde das inzwischen weltweit bekannte Symbol des Eifelturms mit dem Peace-Zeichen des Illustrators Jean Julien mit dem Kommentar „ Unsere Gedanken und Gebete gehen an alle in Paris. Bleibt sicher. Wir lieben euch." Viele posteten schwarze Quadrate als Zeichen ihrer Traurigkeit und Solidarität.

Credits


Text: Alice Newell-Hanson

Tagged:
Paris
Karl Lagerfeld
Olivier Rousteing
Terroranschläge