Foto: Collage via i-D UK / Screenshots von Instagram

Dieser Instagram-Account versammelt die hässlichsten Designs aus dem Internet

Von Badeanzügen im Look eines behaarten Männeroberkörpers bis zu Luftmatratzen in Form einer Slipeinlage: @uglydesign ist der einzige Account, den du heute brauchst.

|
Apr. 19 2018, 9:47am

Foto: Collage via i-D UK / Screenshots von Instagram

Jonas und Sébastien sind Freunde und lieben es, sich gegenseitig auf den Arm zu nehmen. So weit, so normal unter guten Freunden. Im Unterschied zu uns Normalos machen sie aber längst keine Amateur-Witze mehr. Auf sehr generationstypische Art nutzen sie einen gemeinsamen Instagram-Account dafür und machen dort die hässlichsten Designs aus dem Internet für uns alle sichtbar.

Angefangen hat alles 2013 auf einer internationalen Möbelmesse in Mailand. Die beiden studierten damals Design in der Schweiz und stolperten auf der Messe über eine Badewanne, die als Sofa umfunktioniert wurde. Daraus entstand zwischen den beiden Design-Studenten ein Wettbewerb, wer das hässlichste Design finden würde. Aus dem privaten Witz wurde ein Account mit über 130.000 Followern, die jetzt darüber entscheiden, wer von den beiden gewinnt.


Auch auf i-D: Junge Kreative erzählen uns, was sie mit Bowie und Berlin verbinden


"Es geht uns um das Thema Hässlichkeit. Wir wollen eine alternative Ästhetik mit anderen teilen. Und etwas anderes zeigen als das, was die meisten Design-Kuratoren auf Instagram präsentieren. Die zeigen alle mehr oder weniger den gleichen Content", sagen sie. "Wir suchen stattdessen nach hässlichen Designs aus Mode, Möbeldesign, Dekoration, Widgets und Architektur. Von unnötigen Details über Design-Fails und merkwürdigen Proportionen bis zu schiefen Silhouetten. Alles, was von Tieren, menschlichen Körperteilen oder berühmten Monumenten inspiriert wird. Je hässlicher, desto besser." Das meinen sie auch ernst. Auf ihrem Instagram-Account gibt es alles: von Toiletten mit Zähnen über Ohren als Ohrringe, Unterwäsche als Einkaufsbeutel bis zu Tangas für die Füße.

Das Internet ist voll mit Bildern von hässlichen Dingen. Sie finden die Designs über Google, Reddit, Tumblr, Instagram, Behance, Architonic und hin und wieder erreichen sie auch DM mit Einsendungen von ihren Followern. Den beiden geht es aber nicht nur einfach darum, nach Bildern im Internet zu suchen. Mit ihrer Suche nach Hässlichkeit hinterfragen sie, was eigentlich ein hässliches Design ausmacht.

"Allmählich sahen wir Nuancen in der hässlichen Ästhetik. Hässlich ist für uns nicht mehr negativ oder abwertend besetzt."

"Anfangs war für uns Hässlichkeit im Design negativ besetzt. Wir zeigen Designs, von denen uns beigebracht wurde, das sie schlecht sind", sagt Jonas. "Allmählich sahen wir aber Nuancen in der hässlichen Ästhetik. Hässlich ist heute für uns nicht mehr negativ oder abwertend besetzt."
Was ist ihr Ziel? "Ich hoffe ja insgeheim, dass uns Balenciaga Triple-S-Sneaker schenkt", sagt Jonas. "Aber sicher nicht mehr Tinder-Matches", sagt Sébastien lachend. Und was wünschen sie sich für ihre Fans? Die tägliche Dosis Inspiration. "Der nächste Schritt ist, dass wir uns auch außerhalb von Instagram bewegen", sagen sie. "Wir arbeiten an ein paar Projekten, über die wir noch nicht sprechen können. Aber wir wollen Art Direction unter dem Namen Ugly Design machen. Wir wollen Ausstellungen kuratieren, Szenographie konzeptualisieren und bauen, sowie Events und Workshops in Schulen organisieren. Wir arbeiten auch an einem Buch."

Für uns haben sie ihre Top 5 der hässlichsten Designs aller Zeiten ausgewählt:

"Der Badeanzug heißt 'Sexy Chest One Piece Swimsuit' und wurde digital mit einem behaarten, männlichen Oberkörper bedruckt. Als wir ihn fanden, waren wir nur auf den Produktdesign-Aspekt fokussiert. Wir wussten aber sofort, dass wir Mode nicht außer Acht lassen können."

"'Saugt einen gesamten Ozean auf.' Die Luftmatratze gibt es schon seit ein paar Jahren. Das Unternehmen beschreibt das Design als 'lustig, luxuriös weich, haltbar und Made in the USA'. Nur haben die Macher wohl vergessen, dass sie einem bereits existierenden Produkt sehr ähnelt."

"Perfekt fürs Campen. Toilettenpapier als Ohrringe an goldfarbenen Anhängern. Die werden auf Bestellung handgefertigt."

"Shrimps um den Hals? Ob man sie grillt oder frittiert, Shrimps schmecken toll. Warum sie deswegen nicht auch als Kissen verwenden?"

"Aquaman zum Selbermachen. Wir lieben diese Fischhäute für die Hände. Das könnte der nächste Schritt in der menschlichen Evolution sein: wie krass man seine Schwimmgeschwindigkeit verbessern könnte."

Dieser Artikel stammt von unseren Kollegen aus der UK-Redaktion.