Anzeige

Dieser vergessene Film ist wie "Pulp Fiction" für die Generation Rave

"Sample People" ist ein Schatz aus dem Jahr 2000, in dem sogar Popstar Kylie Minogue mitspielt.

|
Sep. 10 2018, 2:35pm

Fotos über i-D UK

Anzeige

Wir schreiben die Jahrtausendwende, das Ende einer Rave-Ära und eine weltweite Begeisterung für ein neues Zeitalter. Die Filme aus dieser Zeit sind von genau diesen Ereignissen geprägt, doch vor allem von einer Sache: der Jugendkultur. Überall auf der Welt entstanden ähnliche Subkulturen und jeder Regisseur fing die Szene in seinem eigenen Land ein – so auch die Filme Kevin and Perry und 24 Hour Party People.

In Australien verschmolz zu dieser Zeit die LGBT-Szene in den Clubs Sydneys mit alternativen Subkulturen. Clubbing wurde zu einer großen, kulturellen Sache und zum Thema vieler Filme. So auch für das neueste Fundstück aus dem Jahr 2000, Sample People von Filmemacher Clinton mit niemand Geringerem als Kylie Minogue.


Auch auf i-D: Warum Clubben mehr ist als Feiern erklären uns die Menschen selbst

Rotten Tomatoes betitelt Sample People als das "australische Pulp Fiction für die Generation Rave" – klingt für den Anfang nicht schlecht. Der Plot lässt sich folgendermaßen zusammenfassen: Kylies Charakter, Jess, bekommt Probleme mit ihrem Drogenboss-Freund (David Field), als dieser von ihrer Romanze mit einem anderen Typen erfährt. Gleichzeitig versucht Len (Nathan Page), der an einem Falafel-Stand arbeitet, so wenig wie möglich zu arbeiten, damit er so viel wie möglich von seinem Schwarm mitbekommt, der zufällig als DJ in dem Club auflegt, in dem sich alle treffen. Unterdessen findet der Möchtegern-Gangster Joey (Justin Rosniak) eine Pistole und der lokale Musiker Sem (Joel Edgerton) entwickelt die Paranoia, dass seine Freundin Cleo (Paula Arundell) an einer Überdosis sterben wird. Die wiederum schläft mit dem genderqueeren Newcomer John (Ben Mendelsohn). Das Drama scheint vorprogrammiert.

Obwohl die Dialoge zu wünschen übrig lassen, ist der Film stilistisch ein Traum für alle 2000er-Fans, schließlich sind die Drachen-T-Shirts und Cargo-Pants heute auf jedem guten Instagram-Account zu finden. Genauso wie die Matrix-Brillen der männlichen Protagonisten. Das Setdesign besteht aus aufblasbaren Möbeln und Postern mit Alien-Motiven und Acid-House-Grafiken. Was will man mehr?

Foto: über i-D UK

Es war die Zeit von ihrem "Fever"-Album und Kylie Minogue regierte die internationale Pop-Welt und jeder war verrückt nach "Can't Get You Out of My Head". Mit ihrer schauspielerischen Erfahrung inNeighbours und Bio-Dome würde man eigentlich denken, dass ihre Rolle umfangreicher sein würde. Sie ist nur ganze 15 Minuten zu bewundern. Dafür wurde umso stärker mit ihr für den Film geworben. Beim zweiten Filmposter hat man stark mit ihr geworben: "Sex, Drugs & Kylie". Abgesehen von der ersten Fotoshooting-Szene, in der sie eine Fotografin spielt, und später für ein paar Sekunden beim Autofahren, sieht man nicht viel von Kylie in dem Film. Wenn man Kylie tanzen sehen will, hat man im Rahmen ihrer bevorstehenden Tour ab diesem Monat die Gelegenheit dazu.

Foto: über i-D UK

Es war die Zeit, in der Kylie Minogue die internationale Pop-Welt regierte und jeder verrückt nach "Can't Get You Out of My Head" war. Mit ihrer schauspielerischen Erfahrung in Neighbours und Bio-Dome würde man eigentlich denken, dass ihre Rolle umfangreicher sein würde. Sie ist nur ganze 15 Minuten zu bewundern. Dafür wurde umso stärker mit ihr für den Film geworben. Nicht umsonst steht auf einem der beiden Filmposter "Sex, Drugs & Kylie". Abgesehen von der ersten Szene, in der sie eine Fotografin spielt, und später für ein paar Sekunden beim Autofahren zu sehen ist, gibt es nicht viel für Kylie-Fans zu holen. Dafür kannst du dem Popstar auf ihrer bevorstehenden Tour diesen Monat beim Performen zu sehen.

Dieser Artikel stammt von unseren Kollegen aus der UK-Redaktion.

more from i-D