Anzeige

Was du nach "Call Me By Your Name" anschauen, lesen und anhören kannst

Am Donnerstag startet der Film endlich in den deutschen Kinos. Wenn du danach nicht genug bekommen kannst (wovon wir stark ausgehen), haben wir ein paar Empfehlungen für dich.

|
Feb. 28 2018, 1:58pm
Anzeige

Call Me By Your Name ist ein wahres Meisterwerk, aber das hörst du sicher nicht zum ersten Mal. Der Film von Regisseur Luca Guadagnino überzeugt mit seiner ganz eigenen Lebensfreude, seinen Arthouse-Visuals und seinem poppigen 80er-Jahre-Soundtrack. Es passiert äußerst selten, dass ein Film so sehr ins Herz geht und einen wieder an die Liebe glauben lässt. Fast genauso selten ist eine schwule Liebesgeschichte, die ohne Scham, Trauma und Homophobie auskommt. Der Film ist für vier Oscars nominiert, darunter auch in der Kategorie Bester Film.


Auch auf i-D: Eine junge, queere Liebesgeschichte, die nicht nur Fiktion ist


Regisseur Luca Guadagnino hat bereits angekündigt, dass er gerne eine Fortsetzung von Call Me By Your Name drehen würde. Da wir nicht wissen, wie lange das dauern wird, haben wir dir eine Liste mit Songs, Filmen, Serien, Büchern und Designern zusammengestellt, damit du noch länger in deinem wiedergefundenen Romantik-Gefühl schwelgen kannst. Darunter sind Werke von James Baldwin und Alan Hollinghurst, sowie Designs von Paloma Spain und Jacquemus. Troye Sivan und SZA sorgen für den passenden Soundtrack. Jeder dieser Menschen erzählt auf seine eigene Art und Weise von der Liebe, also schnapp' dir am besten einen Pfirsich und genieß' es.

Serien
Das schwierige Liebesleben der Hauptfigur Patrick in Looking wirkt wie ein Blick in Elios Zukunft: Er verlässt die Kleinstadt, zieht in ein Schwulen-Mekka und findet dort eine queere Community. Die Location der HBO-Serie ist genauso idyllisch wie das norditalienische Setting. Die hohen Bäume, der ständige Sonnenschein und die vollen Straßen von San Francisco dienen hier als wunderschöne Kulisse. Außerdem wird genauso viel geküsst.

Serien wie Please Like Me und Skam zeigen die wichtigen formativen Jahre von queeren Jugendlichen. Beide gibt es sind wahre Perlen. Comedian Josh Thomas spielt die Hauptrolle in Please Like Me, in der vor allem die schwierigen Situationen des Erwachsenwerdens beleuchtet werden. Themen wie Depression, Selbstmorde und bipolare Störung werden nicht ausgelassen, doch Josh gelingt es, diese so heiter wie in Call Me By Your Name darzustellen. In der dritten Staffel der Internetsensation Skam findet dagegen die von Fans geliebte Romanze zwischen dem sexuell leicht verwirrten Isak und dem Bad Boy Evan statt. In jeder Staffel der Serie gibt es eine andere Hauptfigur. Ihre Liebesgeschichte ähnelt ästhetisch Baz Luhrmanns Romeo + Julia und ist genauso dramatisch und wundervoll wie die von Elio und Oliver.

Bücher
In Alan Hollinghurts Die Schwimmbad-Bibliothek geht es gemächlich wie in Call Me By Your Name zu. Der Roman des Briten spielt Anfang der 80er, bevor Aids die LGBT-Community für immer verändern wird. Die Geschichte dreht sich um den 25-jährigen Will, ein weißer Mann, der sich ziellos von Beziehung zu Beziehung hangelt. Wie in Call Me By Your Name sticht das Debüt von Alan Hollinghurst mit seiner offenen Darstellung von Sex und seinen inneren Auseinandersetzungen hervor. Giovannis Zimmer von James Baldwin eröffnet uns dagegen die Welt in eine queere Beziehung, die das Beste und Schlechteste in dem Protagonisten hervorbringt. Giovanni ist eine Figur, die der Amerikaner David nicht wirklich versteht und greifen kann – genauso wie bei Elio und Oliver. Amber Dermotts The Starboard Sea teilt die Darstellung eines bisexuellen Teenagers, der sein Queer-Sein entdeckt – und das relativ unaufgeregt. Bis die Beziehung des Protagonisten Jason Prosper mit seinem besten Freund und Segelpartner ein tragisches Ende findet. Jason kämpft mit den Folgen seines Verlusts.

Von links nach rechts: Palomo Spain, Jacquemus, Saint Laurent

Mode
Jacquemes' Swimwear passt perfekt zum Küsten-Setting von Call Me By Your Name. und Palomo Spain vereint mit seinen genderfluiden Kleidern das Romantische mit dem Queeren. Die klassisch maskulinen Silhouetten von Tom Ford erinnern an die unangestrengte Coolness von Oliver.

Filme
Luca Guadagnino spielt in Call Me By Your Name mit der visuellen Ästhetik. Eine der einprägsamsten Szenen ist Oliver und Elios Flashback, als sie nach Rom flüchten. Die Szene ist in einem satten Orange und dem Schwarz eines Fotonegativs gehalten. Deshalb fühlen sich Xavier Dolans Herzenbrecher, Eliza Hittmans Beach Rats und Gaspar Noés Enter the Void wie die ästhetischen Schwesternfilme dazu an. In Y Tu Mamá También wird aus einer intensiven Männerfreundschaft irgendwann mehr. Aber auch der Klassiker Nur die Sonne war Zeuge aus dem Jahr 1960 erinnert uns mit seinen Szenen unweigerlich an Guadagninos Film.

Anzeige

Kunst
Fotografen wie Ryker Allen und Serge Le Hidalgo halten den Alltag von jungen, queeren Menschen fest. Diese Künstler verfolgen die gleiche hoffnungslose Romantik eines Elio und konzentrieren sich auf ganz spezielle Körperregionen. Serge Le Hidalgo interessiert sich für oft übersehene Stellen des männlichen Körpers, wie das Schlüsselbein, die Haare oder Arme. Ryker Allen schaut dagegen durch eine bittersüße Brille auf die Liebe.

Musik
Diese Playlist sagt mehr als tausend Worte.

Dieser Artikel stammt von unseren Kollegen aus der US-Redaktion.

more from i-D