Anzeige

Diese Coming-of-Age-Serie stillt unseren Hunger nach Nostalgie

Wenn du "Stranger Things" magst, wirst du die neue Netflix-Serie "Everything Sucks!" erst recht lieben.

|
Feb. 7 2018, 1:40pm

Foto: Sceenshot von YouTube aus dem Video "Everything Sucks! | Official Trailer [HD] | Netflix" von Netflix

Wir blicken durch die rosarote Brille der 90er Jahre Nostalgie, vielleicht weil damals die Smartphones noch keine Kontrolle über unser Leben hatten. Vielleicht liegt es aber auch an den Kultserien aus diesem Jahrzehnt wie Sex and the City und Friends, die auch nach fast 20 Jahren immer noch genauso beliebt sind.

Anzeige

Die neue Netflix-Serie Everything Sucks! erinnert vom Stil her an Stranger Things, doch gibt es unzählige Referenzen an die Popkultur und Mode der 90er. Die Story ist kurz erklärt: Ein schüchterner Nerd, Luke O'Neil, verknallt sich in die Tochter des Rektors, während ein mysteriöser Bad Boy im Oversized-Trenchcoat auf dem Schulgelände herumläuft. Die Dramedy spielt im Jahr 1996 im kleinen Örtchen Boring (diesen Ort gibt es wirklich) im US-Bundesstaat Oregon und fühlt sich überraschend authentisch an. Besteht doch der ganze Cast aus Jugendlichen aus der Generation Z, die alle nach 1999 geboren wurden.


Auch auf i-D: Auch der aus "Dark" bekannte Louis Hofmann stand uns Rede und Antwort


Auch in Sachen Mode schein Everything Sucks! alles andere als beschissen zu sein: Wie uns Gosha Rubchinskiy mit seiner Burberry-Kollab für Spring/Summer 2018 erst wieder bewiesen hat, sind Bucket Hats einfach nicht tot zu kriegen. Wir sind uns ziemlich sicher, dass die neue Netflix-Serie allen Mode-Trends (oder sollen wir sagen Fauxpas) neues Leben einhaucht. Wir freuen uns jetzt schon darauf. Hier kannst du dich auch davon überzeugen:

"Everything Sucks!" kannst du dir ab dem 16. Februar auf Netflix anschauen.

Dieser Artikel stammt von unseren Kollegen aus der US-Redaktion.

more from i-D