Anzeige

So würde "The Shining" unter David Lynchs Regie aussehen

Fans haben in einem Mash-up-Video den Klassiker von Stanley Kubrick in David-Lynch-Style auferstehen lassen.

|
Sep. 4 2018, 8:11am

Foto: Screenshot von Vimeo aus dem Video "Blue Shining (Stanley Kubrick x David Lynch)" von Richard Vezina

Erst Wes Anderson, nun David Lynch. Für ein achtminütiges Mash-up-Video haben Fans vom A.V. Club den Kultfilm The Shining mit Szenen aus bekannten David-Lynch-Filmen wie Eraserhead, Blue Velvet und Twin Peaks zusammengeschnitten. Zu bestaunen unter dem Titel Blue Shining.

Anzeige

Die Anfangsszenen von Blue Velvet und The Shining wurden dabei übereinandergelegt, was dem Titel Blue Shining eine ganz neue Bedeutung gibt. Als Parkwächter Jack Torrence und seine ahnungslose Familie durch die Bergstraßen fahren, blühen die roten Rosen aus Blue Velvet über der düsteren Szene. Der Monolog gilt nicht mehr dem Nervenzusammenbruch des ehemaligen Hausmeisters in The Shining, sondern dem Vater Leland Palmer aus Twin Peaks.

Gerade die Parallelen von David Lynchs erstem Spielfilm Eraserhead bieten interessante, neue Sichtweisen auf Stanley Kubricks Film aus den 70ern. Wie The Shining gilt jener als bahnbrechend für das Independent-Kino. Beide sind klaustrophobisch, bedrohlich und bieten Inspiration für jeden noch so schrecklichen Albtraum, der dich danach heimsuchen wird. An dieser Stelle hören wir aber lieber auf zu spoilern und lassen dich die knapp neun Minuten selbst erfahren.

more from i-D