Die VICEChannels

      meinung Bela-Tess Wind 28 Dezember 2014

      unsere top 5 haste-2014-auf-instagram-verpasst

      Hier sind all die Leute, die du zwischen Cara, Kimye und James Franco nicht auf dem Schirm hattest, obwohl sie es 2014 wirklich wert gewesen wären, in deinen Abos zu landen.

      War das vielleicht ein Jahr. Rihanna wird wegen eines Nacktbildes rausgeworfen, darf das Selfie-Game wenige Monate aber wieder weiterspielen. Kimyes Hochzeitsschnappschuss knackt den Rekord für das bis dato populärste Foto der gesamten Plattform. Und dann gibt es Leute, die du zwischen all den Musikern, Trash-Promis und James Franco nicht auf dem Schirm hattest, obwohl sie es 2014 wirklich wert gewesen wären, in deinen Abos zu landen. Hier ist die Must-Follow-Liste für alle, die sich fürs globale Trendwatching keinen Zentimeter von der Couch bewegen wollen.

      @lillipore

      Klappmesser, Goldschmuck und tonnenweise Make-up: Natasha Lillipore ist eine Fotografin und Illustratorin aus Los Angeles, die sich sichtlich von der Chicano- und Chola-Kultur inspirieren lässt. Auch wenn viele Follower der 22-Jährigen denselben kulturellen Background haben, so sind es vor allem Natashas Selbstporträts, die sie einer breiteren und wachsenden Followerbase zugänglich machen. Phasenweise auf eine bestimmte Epoche konzentriert, schlüpft sie mit ihren exorbitanten Schmink-Skills in die verschiedensten Rollen. Gerade erinnert ihr Look an verruchte Pornostars aus den 70ern - mal sehen, wie es da 2015 weitergeht.

      @lukeneocamp

      Wäre David noch der Bowie, der er zu Ziggy-Stardust-Zeiten war, so würde Luke Neocamp ihm stilistisch vermutlich gewaltige Konkurrenz machen. Der Künstler und Synthie-Pop-Musiker aus Brooklyn glaubt, dass seine Follower ihn vor allem wegen seines Bartes mögen. Tatsächlich nimmt der 26-Jährige weder seine Follower, noch sich selbst ernst - am allerwenigsten aber die Dresscode-Konventionen der Geschlechter. Furchtlos mixt er männliche und weiblichen Attribute, trägt opulenten Schmuck und beeindruckt mit einer markanten, experimentellen Bildsprache, die genauso „Digital Queer" ist, wie er es nennt.

      @ringolukas

      Schwarz, Schwarz und noch mehr Schwarz. Ringo Lukas liebt die kaleidoskopische Farbpalette japanischer Animes, ist kleidungstechnisch aber Goth durch Zufall. Der Wahl-Berliner hat mit seinen 23 Jahren gerade sein Literaturstudium abgeschlossen und modelt seit einigen Saisons, unter anderem in Paris. Wenn er nicht gerade für Lanvin, Saint Laurent oder Rick Owens läuft, fotografiert er minimalistische Stillleben mit düsteren Vintage-Anleihen und pflegt die Pflanzensammlung in seiner WG.

      @miriam_marlene

      Miriam Marlene Waldner ist der Inbegriff des Riot Girls. Mit Stil irgendwo zwischen Patti Smith, der 80er-Jahre-Madonna und einem Schulmädchen, bevorzugt die 19-Jährige die analogen Dinge des Lebens. Ob es nun die Vinyls aus dem räumlich existenten Plattenladen sind, in dem sie arbeitet, oder ihre Kameras. Bunt und ehrlich, so würde die Berlinerin ihre Fotos beschreiben, denen sie den Großteil ihres Lebens widmet. Obwohl sie ihr Fotografiestudium noch nicht begonnen hat, sieht es mit Karriere schon vielversprechend aus. Einige ihrer Strecken haben bereits den Weg in diverse Magazine gefunden.

      @askulloffoxes

      Gangstertum und schwarze Magie passen auf Anhieb jetzt nicht zueinander - und dennoch macht das alles Sinn, schaut man sich Zheani Sparkes an. Der Look der 21-Jährigen ist das, was hätte rauskommen müssen, hätten Eminem und Marilyn Manson es nicht versäumt, ein Kind zu zeugen. Die selbsternannte Stoner Witch wohnt im australischen Brisbane, lebt aber eigentlich im Cyberspace - dem Ort, an dem Cara Delevingne auf sie aufmerksam geworden ist. Das Supermodel war so fasziniert von Zheani, dass sie sie zum Gesicht ihrer DKNY- Collection gemacht hat. Hätten wir auch.

      Credits

      Text und Bildmontagen: Bela-Tess Wind

      Stay i-D! Like uns auf Facebook, folge uns auf Twitter und Instagram.

      Themen:bela-tess wind, meinung, top 5, instagram, ringo lukas, miriam marlene waldner, zheani sparkes, natasha lillipore, luke neocamp, 2014

      comments powered by Disqus

      Heute auf i-D

      Mehr laden

      featured on i-D

      Weitere Features